FUTURUM Vertriebspreis dokumentiert Innovationen im Pressevertrieb

Hamburg, 4. Februar 2014 – „Wir wollen mit dem FUTURUM Vertriebspreis die Bedeutung und Leistung des Pressevertriebs würdigen, sowie deren herausragenden Köpfen die Aufmerksamkeit widmen, die sie verdienen. Ohne diese Personen wären eben jene Leistungen gar nicht möglich. In diesem Jahr zeigten sich Innovationen und besondere Ideen unter den hochwertigen Einreichungen“, würdigen Sven König, Geschäftsführer der VDZ Akademie, und Peter Strahlendorf, Verleger des Presse Fachverlags, die zahlreichen Bewerbungen.

Zum fünften Mal wird der FUTURUM Vertriebspreis mittlerweile verliehen. „Es ist ein kleines Jubiläum, das zeigt, dass der Vertriebspreis auf jungen, aber kräftigen Beinen steht“, eröffnete Sven König die Preisverleihung vor 150 geladenen Gästen im Auditorium des Verlages Gruner + Jahr in Hamburg.

Ausgezeichnet werden die vier Kategorien

  • Bester Absolvent des Zertifikatskurses ‚Experte im Pressevertrieb‘
  • Beste Ausbildung im Pressevertrieb – Unternehmen
  • Beste Leistung im Pressevertrieb – Marketing
  • Beste Leistung im Pressevertrieb – Technik

Die Auszeichnung „Bester Absolvent des Zertifikatskurses ‚Experte im Pressevertrieb‘“ durfte Jean-Paul Imhoff, MZV Moderner Zeitschriften Vertrieb GmbH & Co. KG, Unterschleißheim, entgegennehmen. „Seine Abschlussprüfung zum Thema KR-Warenfluss absolvierte Jean-Paul Imhoff souverän“, so Laudator Rainer Stöber, Abteilungsleiter Vertriebsmarketing II, DPV Deutscher Pressevertrieb. „Alle löchernden Fragen der Prüfungskommission zum KR-Verfahren hat er bravourös gemeistert und erhielt zu Recht die Note 1,0!“

Der FUTURUM in der Kategorie „Beste Ausbildung im Pressevertrieb (Unternehmen)“ wurde an ein Gemeinschaftsprojekt des BPV Medien Vertrieb und des Haberer Medienvertrieb, verliehen, Martin Lange und Philip Salzmann nahmen die Auszeichnungen entgegen. „Beide Unternehmen haben sich durch besonderes Engagement in der Ausbildung des Branchennachwuchses hervorgetan“, betonte Laudator Peter Strahlendorf die Leistung des Gemeinschaftsprojekts.

Der Vertriebspreis für die „Beste Leistung im Pressevertrieb – Technik“ geht in diesem Jahr an das Projekt „Innovatives System für Digitale Gutscheine für Presse-Erzeugnisse der SZZ-Gruppe“. Laudator Uwe Reynartz, Geschäftsführer, MZV Moderner Zeitschriftenvertrieb, sieht die Innovationskraft darin, dass „durch das neue digitale Gutscheinsystem der mobile Konsument einen starken Impuls erhält, sich den Printmedien zuzuwenden“.

Mit dem Vertriebspreis „Beste Leistung im Pressevertrieb – Marketing“ wurden die besonderen Leistungen des Projekts Madsack Media Store der Madsack-Media-Store GmbH & Co. KG aus Hannover ausgezeichnet. „Mit dem umfassenden Konzept des Madsack Media Stores begegnet man dem Paradigmenwechsel und Medienbruch. Mit diesem Ansatz können jetzt steigende Abonnentenzahlen generiert und dem Trend positiv entgegen gewirkt werden“, zeigt sich Laudator Ralf Deppe, Chefredakteur, dnv - der neue Vertrieb, von dem Projekt überzeugt.

„All die ausgezeichneten Persönlichkeiten und deren engagierter Einsatz machen den Unterschied: Sie verbessern kontinuierlich den Pressevertrieb und haben gerade in den vergangenen Jahren entscheidend dazu beigetragen, den Umsatz auszubauen und damit die unternehmerische Handlungsfähigkeit aller Beteiligten des Vertriebs zu sichern“, fasst Sven König diese Bestenauszeichnung im Pressevertrieb zusammen.

Der FUTURUM Vertriebspreis zeichnet seit 2009 talentierte Nachwuchskräfte, zukunftsorientierte, innovative Ideen im Pressevertrieb und herausragende Ausbilder aus. Die VDZ Akademie und dnv – der neue vertrieb sind für die inhaltliche Struktur des Preises verantwortlich und übernehmen Organisation und Finanzierung.

Alle Bilder des Abends und Berichte finden Sie auf www.futurum-vertriebspreis.de.

 

Die Jury für den FUTURUM Vertriebspreis 2013

Neu in der Jury sind Götz Grauert, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Bahnhofsbuchhändler, Presse + Buch im Bahnhof, Grauert GmbH, Düsseldorf; Gisbert Komlóssy, Präsident und Vorstand Presse des Bundesverbandes der Medien- und Dienstleistungshändler, Kerpen und CEO der intan group mit Sitz in Osnabrück, Berlin und Bremen, und Frank Nolte, Geschäftsführer der Firma KFS Presse-Grosso, Reutlingen und 1. Vorsitzender Bundesverband Presse-Grosso. Sie folgen auf Oliver Salzmann, Matthias Gehle und Andreas Nick. „Sie haben den FUTURUM-Vertriebspreis von Anbeginn wesentlich mitgeprägt: Für ihren überzeugenden Einsatz dankt die Jury herzlich.“, so Ralf Deppe, Chefredakteur, dnv.

Die Jury besteht ferner aus:

Torsten Brandt, Sprecher des VDZ-Arbeitskreises Pressemarkt Vertrieb (PMV), Berlin, und Verlagsgeschäftsführer Vertrieb BILD-Gruppe und Zeitschriften, Axel Springer SE, Berlin und Hamburg; Ralf Deppe, Chefredakteur, dnv-der neue vertrieb, Presse Fachverlag, Hamburg; Günther Hildebrand, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Lesezirkel e. V., Düsseldorf, und Geschäftsführer der Lesezirkel Krumbeck GmbH, Ellerbek bei Hamburg; Sven König, Geschäftsführer, VDZ Akademie GmbH, Berlin; Uwe Reynartz, Sprecher der PMV-Projektgruppe Fortbildung im VDZ, Berlin, und Geschäftsführer, MZV Moderner Zeitschriftenvertrieb GmbH & Co. KG, Unterschleißheim bei München; Peter Strahlendorf, Verleger, Presse Fachverlag GmbH & Co. KG, Hamburg; Ludwig von Jagow, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Abonnentenwerbung (AGA) und des Bundesverbandes der Medien- und Dienstleistungshändler (BMD), Berlin.


Unterstützt wird der FUTURUM Vertriebspreis von:

  • 3D-Zeitschrift/ keosk
  • Debitor-Inkasso, Bad Schwartau
  • DPV Deutscher Pressevertrieb, Hamburg
  • Martin Kelter Verlag, Hamburg
  • MZV Moderner Zeitschriftenvertrieb, Unterschleißheim
  • Unternehmensgruppe Dr. Eckert, Stuttgart/Berlin 

 

Weitere Informationen:

Peter Klotzki
Tel: +49 (30) 72 62 98-162
E-Mail: p.klotzki@vdz.de
Internet
: www.vdz.de
Facebook
: www.facebook.com/VDZPresse 
Twitter:www.twitter.com/VDZPresse                                                                                                                                                           

 

Über die VDZ Akademie:

Seit 1993 unterstützt sie die deutschen Zeitschriftenverlage bei der Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter in einem sich dynamisch entwickelnden Medienmarkt. Nach dem Grundsatz „Aus der Praxis für die Praxis“ geben Experten aus der Verlags- und Medienbranche ihr Wissen in Seminaren Zertifikatskursen, Expertenforen und Kongressen an die Teilnehmer weiter. Außerdem im Angebot der VDZ Akademie: internationale Studienreisen, akademische Programme und die VDZ Sommerakademie sowie weitere Serviceangebote wie das Verzeichnis ‚VDZ Mediendienstleister’. Die VDZ Akademie richtet sich an alle Beschäftigte der Medienbranche, vor allem aber an die Beschäftigten der Zeitschriftenverlage – bei Publikumszeitschriften wie bei Fachzeitschriften. Jährlich werden von uns etwa 2.000 Teilnehmer aus- oder weitergebildet. Weitere Informationen unter: www.vdz-akademie.de oder www.vdz.de

zurück


JETZT BEWERBEN

Bewerbungsschluss
03. Juni 2016

Noch 8 TAGE

Die Preisverleihung in Hamburg, 27. September 2016

Noch 124 TAGE

Initiatoren

Partner